Wie Vitamin C für ein gesundes Bindegewebe sorgt.

Was ist Vitamin C und wofür wird es im Körper gebraucht?

Der Mensch und auch einige Säugetierarten, wie z.B. Primaten und Meerschweinchen, können Vitamin C nicht synthetisieren. Uns fehlt ein Enzym, um in der Leber Vitamin C zu produzieren. Vermutlich würde unser Körper 2,5-3,5g Vitamin C selber bilden. Ohne Vitamin-C-Einnahme über die Ernährung würde es zum sogenannten Skorbut führen. Skorbut ist eine schwere Form des Vitamin-C-Mangels, der zum Tode führen kann.

Vitamin C ist ein wasserlösliches Antioxidans und kommt im Blut, Körperflüssigkeiten und in allen Zellen vor. Vitamin C schützt die Zellen und körpereigene Substanzen vor der Oxidation mit freien Radikalen. Auch ist Vitamin C notwendig, damit der Körper L-Carnitin produzieren kann. L-Carnitin ist wichtig für viele Funktionen im Energiestoffwechsel der Herz- und Skelettmuskulatur.

 

Ein gesundes Bindegewebe dank Vitamin C

Was hat Deine Ernährung und insbesondere die Versorgung mit natürlichem Vitamin C mit Deinem Bindegewebe zu tun?

Vitamin C sorgt für ein gesundes Bindegewebe. Dieses besteht aus verschiedenen Bestandteilen unter anderem aus Kollagen. Das Kollagen im Bindegewebe gibt dem Gewebe die gewisse Festigkeit, die es für ihre Funktion benötigt. Vitamin C ist ein unersetzbarer Cofaktor für die Bildung von Kollagen. Nur wenn es vorhanden ist, funktioniert die Verkettung der Eiweiße zu Kollagen. Das Kollagen kann man sich vorstellen, wie ein geflochtenes Seil. Das geflochtene Seil besteht aus drei Fasern (Eiweißen). Ohne Vitamin C ist eine Verkettung (Flechtung) der einzelnen Eiweißen (Fasern) zu einem Kollagen (Seil) nicht möglich. Erst dadurch erhält das Bindegewebe seine Stabilität und Festigkeit. Die Kollagene stellen eine Gruppe von Eiweißen dar, die etwa ein Viertel der Gesamteiweißmenge im menschlichen Organismus ausmachen.

 

Was passiert bei einer Vitamin-C-Unterversorung?

  1. Es besteht im Körper ein verminderter Schutz gegen Oxidation. Dies kann das Risiko von Krebs, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Arthritis und Katarakt erhöhen. Somit kann man festhalten, dass eine ausreichende Versorgung des Körpers mit natürlichem Vitamin C lebensnotwendig ist.
  2. Unzureichende Carnitinsynthese: Es kann zu Schwäche, Abgespanntheit, Müdigkeit und Muskelschwäche kommen.
  3. Anzeichen von unzureichender Synthese des Bindegewebes: Kollagen ist der wichtigste Faserbestandteil von Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel und Blutgefäßen. Ist nicht ausreichend Kollagen in diesen Geweben vorhanden, so kann es zu einem Stabilitätsverlust dieser Körperbestandteile kommen. Entzündetes und blutendes Zahnfleisch, sowie verminderte Wundheilung können die Folge sein. Aber auch die Knochenelastizität leidet darunter.

 

Wieviel Vitamin C pro Tag ist gesund? Die Dosierung macht das Gift

Nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung benötigt ein Erwachsener 110mg Vitamin C am Tag. Früchte und Gemüse enthalten große Mengen an Vitamin C. Bei täglichem Verzehr von Obst wird der normale (nicht der therapeutische) Bedarf also mühelos gedeckt.

Beim kochen wird die Menge an Vitamin C stark verringert, da Vitamin C wasserlöslich ist und leicht oxidiert. Getreide, Fleisch und Milchprodukte enthalten nur wenig Vitamin C.

Der Körper absorbiert über 90% von einer Menge Vitamin C bis zu 300mg. Bei höheren Mengen fällt die Resorption im Darm ab. Daher wird eine maximale Aufnahme eher durch die Verteilung von mehreren kleinen Mengen über den Tag erreicht als durch eine einzige große Menge.

 

Welche Lebensmittel enthalten viel natürliches Vitamin C?
Augen auf beim nächsten Einkauf!

Wenn Du folgende Lebensmittel in Deinen normalen Speiseplan integrierst, so wirst Du Deinen Körper bestens mit Vitamin C versorgen können. 

  • Acerolakirsche (1600mg/100g)
  • Sanddorn (450mg/100g)
  • Paprika gelb (183mg/100g)
  • Paprika rot (165mg/100g)
  • Brokkoli (89mg/100g)
  • Kohlrabi (54mg/100g)
  • Wirsingkohl (49mg/100g)
  • Blumenkohl (48mg/100g)
  • Kiwi (92mg/100g)
  • Orange (53mg/100g)
  • Zitrone (52mg/100g)
  • Mandarine (41mg/100g)
  • Grapefruit (37mg/100g)

 

Wann benötigt der Körper mehr Vitamin C als normal? Erhöhter Vitamin C Bedarf

Der Bedarf an Vitamin C ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und kann in Stresssituationen stark erhöht sein.
Eine Störung im Vitamin-C-Haushalt kann man auch finden bei:

  • älteren Menschen
  • im Wachstum
  • Infektionen und Fieber
  • Muskel- und Knochentraumen
  • hohem Alkoholkonsum
  • Rauchen
  • Medikamenten
  • Mangel über die Ernährung

 

Einige Tipps zur Einnahme von Vitamin C zum Schluss…

  • Vitamin C erhöht die Aufnahme von Eisen aus Lebensmitteln und hilft so, Eisenmangel vor zu beugen. Trink doch mal ein Glas Orangensaft zu deiner „ausgewogenen Mahlzeit“!
  • Solltest Du zusätzliches Vitamin C in Form von Ascorbinsäurepulver zu Dir nehmen, dann nicht vergessen den Mund zu spülen, da Ascorbinsäure den Zahnschmelz angreift.
  • Natürliches Vitamin C in Form von beispielsweise Acerolakirsch- und Sanddornsaft, die hohe Mengen an Vitamin C enthalten, findest Du in hochwertiger Form unter anderem im Reformhaus.

 

Bei Fragen hinterlasse doch einfach einen Kommentar, ich antworte gerne. Wie immer gilt, beim Beachten von einigen dieser einfachen Tipps: 


Gesundheit ist einfach!

Herzliche Grüße
Ihre Naturheilpraxis in Augsburg und Oberau

Martin Arendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner